Paketkästen - der Briefkasten für das Paket ist da

Pakete werden geliefertSicher kennen Sie diese Situation: Sie erwarten ein Paket oder sogar mehrere Pakete, aber da Sie berufstätig sind und sonst niemand zuhause ist, wird wohl wieder ein Abholschein im Briefkasten landen oder die Nachbarn müssen informiert werden, wenn der Zustelldienst ein zweites Mal vorbeikommt, da Sie dann auch nicht anwesend sein können. Die Lösung: Ein Paketkasten! Dieser bietet sich an, denn der Zusteller legt das Paket sicher verwahrt in den Kasten und Sie können sich frei bewegen, sind nicht mehr an das Haus gebunden und auch die Nachbarn werden nicht belästigt.

Versandhandel und Paketempfang früher und heute

Schauen wir auf die Anfangszeiten des Versandhandels zurück, dessen Grundlage Kataloge und Prospekte waren. Als in den Wirtschaftswunderjahren die großen Versandhäuser wie Otto, Quelle, Schöpflin und Neckermann an den Start gingen, war das eine Revolution. Plötzlich konnte jeder Haushalt sich Waren und Produkte per Post bequem nach Hause senden lassen, schon damals ersparte das Zeit und Wege und auch Schnäppchen ließen sich so einfacher schlagen. Damals waren aber die Lebensverhältnisse der Menschen auch anders. Das gesellschaftliche Bild wurde überwiegend von Familien geprägt, die Mutter ging ihren Verpflichtungen als Hausfrau nach, der Mann übte seinen Beruf aus. Mehrere Generationen lebten unter einem Dach. Diese Lebensumstände zeigten sich auch für die Zustellung und den Empfang von Paketen weitaus unproblematischer, denn der Postbote erreichte im Prinzip immer jemanden an der Haustür. Zu dieser Zeit hatte auch die Deutsche Post noch eine Monopolstellung unter den Paketdiensten.

Paketkästen sind heute sinnvoll

Paketzusteller bringt ein PaketDas ist heute anders. Das Internet hat den Versandhandel nachhaltig verändert. Katalogshopping wurde durch Online-Shopping abgelöst, neben unzähligen Online-Shops für jeden Bedarf finden sich auch die großen Markplätze und Online-Versand-Plattformen wie Ebay, Amazon, Rakuten und selbst die Katalogversandhäuser konzentrieren sich heute überwiegend auf den Online-Verkauf. Einige der einstigen „Riesen“ konnten auch dem Konkurrenzdruck des Online-Geschäftes nicht standhalten und sind von der Bildfläche verschwunden.

Tag und Nacht wird online eingekauft, das Paketaufkommen zeigt sich dementsprechend hoch, was auch an die Logistik sowie die Paketdienste hohe Anforderungen stellt. Die Post bzw. DHL ist längst nicht mehr alleiniger Zusteller für Pakete, auch hier ist die Konkurrenz stetig gewachsen.

Die meisten Menschen sind berufstätig, tagsüber nicht zuhause und somit nicht anwesend, wenn der Paketbote klingelt. Das hat Hersteller von Briefkastenanalgen sowie Startups auf den Plan gerufen, Paketkästen und Paketboxen zu entwickeln, die den Empfang von Paketen deutlich erleichtern.  

Paketkästen stehen für einen zeitgemäßen Paketempfang

Paketkästen und Paketboxen machen das Leben für Zusteller und Empfänger deutlich leichter. Die Zahl der erfolglosen Zustellungen ist hoch, das kostet die Paketdienste Zeit und Geld und ist mit großem Aufwand verbunden. In einem Paketkasten oder einer Paketbox können Pakete geschützt und sicher abgelegt werden, intelligente Systeme schützen vor unbefugtem Zugriff. Der Kunde, der sich auf sein Paket freut, muss sich nicht mehr auf den Weg zur Abholstation machen oder die Nachbarn abklingeln und genießt deutlich mehr Bewegungsfreiheit.

Welcher Paketkasten? Ausführungen und Schließsysteme

Paketkasten wird befülltFür den Paketempfang stehen auf dem Markt sowohl Paketkästen als auch Paketboxen, Pakettaschen oder Paketsäcke zur Auswahl. Paketkästen sind aus wetterfesten und robusten Materialien gefertigt, meist Stahl oder Aluminium, und verfügen über ein Schließsystem. Sie bieten sich für Einfamilienhäuser an, für Mehrfamilienhäuser halten einige Hersteller Paketbriefkastenanlagen bereit.

Paketkästen können je nach Größe, Gewicht und Fassungsvermögen an die Hauswand montiert werden, sie sind als freistehende Modelle mit Standfüßen verfügbar und können zur Stabilisierung und gegen Diebstahl auch auf dem Boden befestigt werden. Die Systeme zum Öffnen und Schließen zeigen sich facettenreich. Zu nennen sind hier vorrangig Paketkästen mit automatischer Mehrpunktverriegelung und Schloss, Chip- und Codesysteme. Paketkästen sind in verschiedenen Größen und Designs erhältlich. Die Konstruktionen zeigen sich entweder mit einem bzw. mehreren Türfächern oder aber einer Einwurfklappe, welche die Pakete in ein separates Fach befördert.

Paketkasten wird geleertPaketboxen, Pakettaschen oder Paketsäcke sind in erster Linie für Mietwohnungen gedacht. Sie werden meist an der Tür befestigt, wobei sich die Befestigung so gestaltet, dass sie jederzeit wieder problemlos zu entfernen ist, einige Ausführungen lassen sich auch bedarfsgerecht einsetzen. Faltbare Pakettaschen, z. B. aus Filz oder anderem reißfesten Material, sind für den Zusteller einfach zu händeln. Sie klappen sich meist durch Öffnen der Tasche selbsttätig auseinander und können mehrere Pakete fassen. Damit Unbefugte die Pakettasche nicht öffnen können, sind diese Modelle oft mit einem Vorhängeschluss gesichert.

Während Pakettaschen und Paketboxen in der Regel von jedem beliebigen Zustelldienst genutzt werden können, finden sich bei Paketkästen für Häuser doch deutliche Unterschiede.  

Allgemeine Voraussetzung: Die Abstellerlaubnis

Paketfahrer liefert sicher in den PaketkastenDamit ein Zusteller überhaupt ein Paket ohne persönliche Übergabe und schriftliche Empfangsbestätigung abstellen darf, gibt es die Abstellerlaubnis, die dem Paketdienst (auch online) erteilt werden kann. Diese Abstellerlaubnis muss auch für die Ablage von Paketen in einem Paketkasten oder einer Pakettasche erteilt werden.

Hersteller, Anbieter von Paketkästen/Paketboxen/Pakettaschen

Zu den bedeutenden Herstellern von Paketkästen für Ein- und Mehrfamilienhäuer zählen die Unternehmen Renz, MEFA, Heibi, Burg Wächter und der Paketdienstleister DHL. DHL nimmt dabei eine Sonderstellung ein, da diese Paketkästen explizit nur für den Empfang von DHL Paketen ausgelegt sind. Zu den Newcomern in Sachen Paketkasten-Konstruktion gehört Mypaketkasten und die Marke Masunt.

Im Segment der Paketboxen, Pakettaschen und Paketsäcke hat sich die deutsche Gründerszene stark angesprochen gefühlt und so arbeiten verschiedene Startups fleißig an ihren Ideen und Modellen. Locumi, Lockbox oder PaketButler sind bereits im Handel erhältlich und erfreuen sich einer zunehmend großen Beliebtheit.

Paketkästen und die Sicherheit der abgelegten Pakete

Pakete sind sicher angekommen - Dank des PaketkastensDie Sicherheit der abgelegten Pakete ist ein wichtiges Kaufkriterium für den richtigen Paketkasten. Hier gibt das Schließsystem den Ausschlag, wobei derzeit nahezu alle Systeme die gängigen Sicherheitsanforderungen erfüllen. Es wird aber auch an das Verantwortungsbewusstsein von Zusteller und Empfänger appelliert, gerade wenn es um das richtige Verschließen von Türfächern geht. Code- und Chipsysteme erweisen sich als sicherste Variante, erfordern aber ein höheres Maß an Technik und sind je nach System auch im Handling gewöhnungsbedürftig. Bei Pakettaschen, Paketboxen oder Paketsäcken kommen sowohl Schlösser wie auch geringfügig Pin-Code-Systeme zur Anwendung. Vorhängeschlosser haben dabei gewisse Sicherheitslücken, aber auch das Material kann ein Sicherheitsrisiko darstellen.

Paketkästen online kaufen

Das Thema Online Shopping ist kennzeichnend für die gestiegene Nachfrage nach Paketkästen und Pakettaschen, daher stellt sich für den Interessierten die Frage, ob diese praktischen Paketempfänger auch im Online-Handel erhältlich sind. Jeder Hersteller oder Anbieter ist im Internet mit eigener Webseite vertreten, über die Paketkästen oder Pakettaschen geordert werden können. Darüber hinaus erfolgt der Vertrieb von Paketkästen renommierter Hersteller auch über Online-Vertragshändler und Online-Marktplätze wie Amazon.

Informationen rund um Pakete

Unsere Seite gibt Ihnen alles Wissenswerte über Paketkästen, Pakete und Co. an die Hand. Um beim Thema zu bleiben, haben wir ebenfalls Informationen rund um Pakete zusammengestellt. Erfahren Sie, wie Sie ein Paket sicher und ordnungsgemäß packen, wie Sie große und sperrige Pakete verschicken, Pakete online frankieren, Pakete abholen lassen, den Sendungsstatus verfolgen und was Sie tun können, wenn ein Paket auf dem Versandweg doch einmal verlorengeht. Weiter finden Sie Infos zu Retouren und der Paketversicherung.